Ergebnis / Zeugnis

Top  Previous  Next

Ergebnis

 

Auf diesem Karteireiter werden die Angaben zu den AGs bzw. Bemerkungen erstellt.

 

Angezeigt wird hier auch der Gesamtdurchschnitt der Prüfung.

 

Im unteren Drittel wird das Prüfungsergebnis des aktuellen Schülers dokumentiert. Bei der Ermittlung des Prüfungsergebnisses wird nach §13 der Prüfungsordnung (siehe weiter unten) vorgegangen.

 

Zusätzlich wird bei Nichtbestehen der Prüfung die Englischnote überprüft. Sollte diese schlechter als 4 sein, erfolgt die Anzeige, dass diese überprüft werden sollte. Auf dem Karteireiter PRÜFUNGSFÄCHER hat man die Möglichkeit die Wertung des Faches Englisch aus der Prüfung herauszunehmen. Danach erfolgt die Berechnung des Prüfungsergebnisses OHNE das Fach Englisch!

 

Sollte die Prüfung nicht bestanden sein, überprüft das Programm die musischen Fächer BK, Musik und Sport. Falls in den musischen Fächern schlechte Noten vorhanden sind, wird angezeigt, dass diese über die Schaltfläche <Musische Fächer> überprüft werden sollen. Dabei wird versucht, ob durch Berücksichtigung der besten Noten aus desen Fächern die Prüfung bestanden werden kann. (Verordnung des Kultusministeriums über die Ausbildung an Werkrealschulen, 4. Juni 2019, §3)

 

Optisch wird das Prüfungsergebnis bei der jeweiligen Frage durch so genannte "Leuchtdioden" dargestellt:

 

gelb        Prüfungsergebnis noch offen

rot        Prüfung NICHT bestanden

grün        Prüfung BESTANDEN

 

Ausdrucksmöglichkeiten an dieser Stelle:

Die Zeugnisse können für alle Prüflinge, für eine auszuwählende Klasse oder auch nur für den aktuellen Schüler ausgedruckt werden.

1Abschlusszeugnis

2Abgangszeugnis

3Zeugnis-Abschrift

4Abschlusszeugnis (für aktuellen Schüler)

5Abgangszeugnis (für aktuellen Schüler)

6Zeugnis-Abschrift (für aktuellen Schüler)

7Beiblatt Projektprüfung

8Zertifikat Profilfach (nur für GMS)

 

Die Zeugnisse können jeweils mit oder auch ohne das Beiblatt ausgedruckt werden.

 

Bitte beachten Sie hierzu den Abschnitt über den Zeugnisdruck!

 

Ausschnitt aus der Prüfungsordnung:

 

§ 13

 

Ermittlung des Prüfungsergebnisses, Zeugnis

 

(1) Die Jahresleistungen in den Prüfungsfächern sowie die Leistungen in sämtlichen Prüfungsteilen werden mit Zehntelnoten bewertet und gehen ungerundet in die Berechnung der Endergebnisse in den Prüfungsfächern ein.

 

(2) Die Endergebnisse in den Prüfungsfächern errechnen sich jeweils aus dem Durchschnitt der Jahres- und der Prüfungsleistung. Der Durchschnitt wird bis zu ei- nem Zehntel berechnet, wobei in der üblichen Weise gerundet wird (Beispiel: 2,5 bis 3,4 befriedigend).

 

(3) Für die Berechnung der Prüfungsleistung in den Prüfungsfächern werden die Prü- fungsteile wie folgt gewichtet:

1. die schriftliche Prüfung dreifach,

2. die Kommunikationsprüfung zweifach,

3. die mündliche Prüfung einfach.

 

(4) In den Fächern, in denen nicht geprüft wurde, gelten die Jahresleistungen als Endergebnisse. Das Gleiche gilt für die Note für die Projektarbeit, auch dann, wenn die Prüfung in Klasse 10 abgelegt wird.

 

(5) Die Endergebnisse in den einzelnen Prüfungsfächern ermittelt die oder der Vorsitzende des Prüfungsausschusses. Sie oder er stellt fest, wer die Prüfung bestanden hat. Die Prüfung ist bestanden, wenn

1. der Durchschnitt der Gesamtleistungen der maßgebenden Fächer besser als 4,5 ist,

2. die Gesamtleistungen in nicht mehr als zwei Prüfungsfächern geringer als mit der Note »ausreichend« bewertet sind; sind die Gesamtleistungen in zwei Prüfungsfächern geringer als mit der Note »ausreichend« bewertet, ist die Prüfung bestanden, wenn für jedes dieser mit schlechter als »ausreichend« bewerteten Fächer ein Ausgleich gegeben ist; ausgeglichen werden können

a) die Note »ungenügend« in einem Prüfungsfach durch die Note »sehr gut« in einem Prüfungsfach oder die Note »gut« in zwei Prüfungsfächern;

b) die Note »mangelhaft« in einem Prüfungsfach durch die Note »gut« in einem Prüfungsfach oder die Note »befriedigend« in zwei Prüfungsfächern; und

3. die Gesamtleistungen in nicht mehr als drei maßgebenden Fächern geringer als mit der Note »ausreichend« bewertet sind, wobei ein »ungenügend« wie zwei »mangelhaft« gewertet wird.

Für die Feststellung nach Satz 2 gilt die Projektarbeit als maßgebendes Fach und als Prüfungsfach; dies gilt auch, wenn die Prüfung in Klasse 10 abgelegt wird. Ist das Bestehen der Prüfung auf Grund der Gesamtleistung im Fach Englisch nicht möglich, kann auf Wunsch der Hauptschulabschluss ohne Fremdsprache erteilt werden; in diesem Fall wird für das Fach Englisch im Abschlusszeugnis keine Note ausgebracht.

 

(6) Über die Feststellung der Ergebnisse ist von der oder dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses eine Niederschrift zu fertigen.

 

(7) Wer die Abschlussprüfung bestanden hat, erhält ein Abschlusszeugnis mit den nach Absatz 4 und Absatz 5 Satz 1 ermittelten Endnoten. In das Abschlusszeugnis sind der Durchschnitt der Gesamtleistungen und die Gesamtnote aufzunehmen. Die Gesamtnote lautet

 

bei einem Durchschnitt bis 1,4                        sehr gut,

 

bei einem Durchschnitt von 1,5 bis 2,4                gut,

 

bei einem Durchschnitt von 2,5 bis 3,4                befriedigend,

 

bei einem Durchschnitt von 3,5 bis 4,4                ausreichend.